Tarantino dreht seinen „Sklaven Western“

Das ein großer Fan der italienischen Spaghetti Western ist und selber seit Jahren davon spricht einen eigenen Western zu drehen dürfte bekannt seien. Allerdings zieht es Tarantino nicht in den Westen, sondern in den Süden.

In seiner 7ten (Four Rooms mal nicht mitgezählt) Regiearbeit, „DJANGO UNCHAINED“, versucht der befreite Sklave Django gemeinsam mit dem deutschen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz seine ebenfalls als Sklavin verkaufte Frau zu retten.

Als Titelheld Django will Tarantino , als Dr. Schultz wird ein zweites mit seinem Inglourious Basterds Regisseur zusammenarbeiten. Franco Nero und Samuel L. Jackson sind für Nebenrollen im Gespräch.

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.