Scorsese & DiCaprio verfilmen „Der Wolf der Wall Street“

 

Oscarpreisträger Martin Scorsese (Hugo) hatte zuletzt mehrere Projekte in Planung, unter anderem Adaptionen von Shusaku Endo`s „Silence“ und Jo Nesbø`s „Schneemann“. Entschieden hat er sich nun aber für die Verfilmung von Jordan Belfort autobiografischem Roman „Der Wolf der Wall Street“. Dieses Projekt vereint Scorsese erneut mit seinem aktuellen Stammschauspieler mit dem er bereits „Gangs of New York“, „The Aviator“, „The Departed“ und „Shutter Island“ gedreht hat. Die Dreharbeiten beginnen im August, Kinostart ist demnach Ende nächsten Jahres.

 

Aus kleinen Verhältnissen stammend wurde er mit 26 zum Multimillionär an der Wall Street, um mit 36 alles zu verlieren und wegen Betrugs und Geldwäsche zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt zu werden. Nach eigener Aussage nahm Belfort an einem Tag genug Drogen, um ganz Guatemala ruhigzustellen. Als seine Geldgeschäfte ihm nicht mehr den nötigen Kick gaben, versuchte der echte Gordon Gekko es mit schnellen Autos, Frauen und Helikoptern. Seine Parties waren legendär. Sein tiefer Fall schließlich rettete ihm das Leben. Der Wolf der Wall Street erzählt seine Geschichte.amazon.com

 

 

Foto @  El Informador Digital

 

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.