„The Avengers“: Iron Man (Robert Downey Jr.)

 

Die Rolle des „IRON MAN“ im Marvel Universum

Genie und Playboy, Wohltäter und Erfinder – von außen betrachtet ist Tony Stark all das in einer Person. In seinem Inneren allerdings ist der Mann, der als Iron Man ein ums andere Mal die Welt rettet, vor allem eines: ein komplizierter und zerrissener Mann mit einem gebrochenen Herzen. So handelt die Geschichte des gepanzerten Rächers auch nicht nur von den Triumphen menschlicher Erfindungsgabe und Genialität, sondern auch von einer persönlichen Tragödie und großem Kummer.

Für die Menschen auf der ganzen Welt verkörpert Iron Man in seiner imposanten Rüstung Macht und Autorität. Doch wer Starks ganze Geschichte kennt, kann aus seinen Fehlern auch einige Lektionen in Sachen Demut und Verantwortungsbewusstsein lernen.

Wir haben für Euch die komplette Geschichte des mächtigen Avengers Iron Man noch einmal zusammengetragen, die gleichzeitig natürlich auch die Geschichte jenes Mannes ist, der hinter der Legende steckt.

 

Es beginnt mit dem Herzen

Anthony Stark, Erbe eines beträchtlichen Familienvermögens und seines Zeichens Industrieller und Erfinder, findet sich eines Tages allein unter Feinden und schwer verletzt auf einem Schlachtfeld in Vorderasien wieder. Er hatte dort Waffen getestet, die er im Auftrag der US-Regierung hergestellt hatte; nun hat sich ein Granatsplitter nahe dem Herzen in seinen Körper gebohrt. Schwer verletzt und in Gefangenschaft geraten, muss es Stark in die eigene Hand nehmen, eine Rüstung zu fertigen, die ihm nicht nur die Stärke gibt, seiner misslichen Lage zu entkommen, sondern ihm auch das Leben rettet. Mit der Hilfe eines ebenfalls gefangenen Wissenschaftlers baut er einen ersten Prototypen des Iron Man-Anzugs, in dem ihm prompt die Flucht gelingt.

Nach seiner Rückkehr nach Hause bietet die Rüstung Stark die Möglichkeit, zum Helden zu werden, und so nutzt er als Iron Man all sein Genie und Talent im Kampf für die Gerechtigkeit und zum Schutz seiner Mitmenschen. Enge Vertraute und zuverlässige Mitstreiter umgeben ihn als seine Angestellten, doch sein geschwächtes Herz hindert ihn daran, sein Leben voll auszukosten. Trotzdem präsentiert er sich in der Öffentlichkeit weiterhin als Playboy und Lebemann, während er als unbezwingbarer Iron Man, den er offiziell als seinen eigenen „Leibwächter“ ausgibt, gegen das Böse kämpft.

 

Der Zusammenschluss mit den Avengers

Es dauert nicht lange, bis Stark mit anderen Superhelden in Kontakt kommt. Gemeinsam mit ihnen bildet er ein Team, das jene Gefahren für die Menschheit bekämpft, denen keiner von ihnen im Alleingang gewachsen wäre. Als sich etwa der böse und betrügerische Gott Loki an seinem Halbbruder Thor rächen will, scheitert sein Plan weil sich die Avengers gemeinsam gegen ihn zur Wehr setzen.

An der Seite der Avengers besteht Iron Man zahlreiche Abenteuer, in denen er sich so außergewöhnlichen Widersachern wie Kang der Eroberer, dem Sub-Mariner, dem Mole Man und den „Masters of Evil“ gegenüber sieht. Immer wieder entwickelt er in jener Zeit auch seine Rüstung weiter und baut eine lange währende Freundschaft zu Steve Rogers auf, besser bekannt als Captain America. Und obwohl schließlich der Tag kommt, an dem Stark den Avengers den Rücken kehrt, spielt das Team auch in seiner Zukunft immer wieder eine große Rolle.

 

Alkoholsucht and ein künstliches Herz

Eines Tages erhält Tony Stark ein künstliches Herz, das sein seit langer Zeit beschädigtes Organ ersetzt. Doch insgesamt ist es weniger sein körperliches Leiden, das ihm zu schaffen macht, als seine Lebensumstände. Jahre des gesellschaftlichen Trinkens auf Partys und Empfängen haben zu einer Alkoholabhängigkeit geführt, die den gepanzerten Rächer immer weiter an den Rand eines Absturzes bringt. Seine Sucht beeinträchtigt dabei nicht nur seine Arbeit, sondern auch sein Wirken als Iron Man so sehr, dass er nicht nur Hilfe zur Genesung in Anspruch nehmen muss, sondern sogar seine Rüstung an seine rechte Hand Jim Rhodes abtritt.

 

Zurück zu alter Form und neuer Stärke

Unverwüstlich und erfindungsreich wie er ist, besiegt Stark seine Sucht und gewinnt die Kontrolle über sein Leben zurück. Er ringt sogar Obadiah Stane nieder, jenen Mann, der sein Leben zur Hölle auf Erden gemacht hatte. Außerdem nimmt er als Iron Man auch wieder persönlich den Kampf für das Gute auf und schließt sich für eine Weile den „West Coast Avengers“ an. Nachdem seine Erfindungen im Laufe der Jahre von zahlreichen Konkurrenten für deren eigene Panzeranzüge verwendet wurden, begibt sich Stark auf einen Feldzug, um seine Technologien endgültig für sich zurückzugewinnen. Die so genannten „Rüstungskriege“ Iron Mans bringen ihm allerdings auf der ganzen Welt wenige Fans ein, so dass Stark seinen vermeintlichen Bodyguard sogar offiziell „feuert“, um mit freierer Hand seiner Mission nachgehen zu können.

 

Eine Rüstung mit Bewusstsein und das Ende der Avengers

Nachdem er zum wiederholten Male den Iron Man-Anzug aufgerüstet und überholt hat, stellt Stark schließlich fest, dass die Rüstung eine Art Empfindungsvermögen entwickelt und sich allmählich gegen ihren Erfinder wendet. Als er sich seiner Schöpfung in den Weg stellt, erleidet er abermals einen Herzanfall und ringt mit dem Leben. Doch auch diesen Kampf entscheidet er letztlich für sich und entschließt sich in Folge dessen, seine Identität als Iron Man öffentlich zu machen. Er nimmt sogar die Berufung zum Verteidigungsminister durch den US-Präsidenten an. Als sei sein Leben nicht längst kompliziert genug, gerät Stark jedoch bald unter den Einfluss der ebenso verführerischen wie psychisch labilen Mutantin Scarlet Witch. Deren gefährliche Manipulationen haben schwerwiegende Konsequenzen, denn sie ziehen nicht nur eine öffentliche Demütigung Starks in der UNO nach sich, sondern letztlich auch die vollständige und endgültige Auflösung der Avengers als Team.

 

Ein Gesetz mit furchtbaren Folgen

Nach einem tragischen Vorfall in Connecticut, in den mehrere unerfahrene Superhelden verwickelt waren und der das Leben zahlreicher Unschuldiger kostete, geht ein Aufschrei der Empörung durch die menschliche Bevölkerung. Obwohl er selbst jahrelang im Geheimen als Iron Man tätig war, bringt Stark zur Beruhigung der Lage den so genannten „Superwesen-Registrierungsgesetz“ auf den Weg. Weil sich aber viele kostümierte Helden weigern, sich zu registrieren und ihre wahre Identität preiszugeben, geht Stark mit Hilfe von regierungstreuen Superhelden gegen die Rebellen vor, darunter auch sein alter Freund und Avengers-Kamerad Captain America. Den Bürgerkrieg der Superhelden entscheidet Stark für sich, doch der Sieg hat einen hohen Preis: er kostet Steve Rogers alias Captain America das Leben. Erneut befindet sich Iron Man in einer schwierigen Lage, und als eine Alien-Invasion die weltweite Gemeinschaft der Superhelden noch weiter entzweit, verliert er endgültig seinen Heldenstatus. Seinen Platz als Kopf der Superhelden-Organisation S.H.I.E.L.D. muss Stark in Folge dessen an Norman Osborn, einen vermeintlich geläuterten Bösewicht, abtreten.

 

Auf der Flucht

Auf der Flucht vor Osborn und kurz davor, den Verstand zu verlieren, zieht Tony Stark sich in die entlegensten Winkel der Welt zurück. Nach allen Kräften versucht er von dort aus, Osborn und dessen Netzwerk so viel Schaden wie möglich zuzufügen – und sei es auch auf Kosten seiner eigenen geistigen Gesundheit. Denn für den Fall der Fälle hat der stets voraus denkende Stark eine Art Sicherheitskopie seines Verstandes hinterlegt. So kann er schließlich nach einer langen Heilungsphase tatsächlich seine Pflichten als Iron Man wieder aufnehmen und den Avengers zur Hilfe kommen, die den psychopathischen Despoten Osborn bei dessen Belagerung der mythischen Stadt Asgard besiegen.

 

Ein neues, heldenhaftes Zeitalter

Heute steht Tony Stark als neuer Mann da. Mit einer noch unglaublicheren und unbesiegbareren Rüstung hat er sich dem wieder auferstandenen Team der Avengers angeschlossen, um die Erde wiederaufzubauen und sie abermals vor den unterschiedlichsten Gefahren zu beschützen. Niemand geringeres als Odin, der Götterkönig selbst, stellte dabei zuletzt Willens- und Überzeugungskraft auf den Prüfstand. Ihn nämlich muss Iron Man überzeugen, um Zutritt zu einer mythischen Schmiede in Asgard zu bekommen, um dort während einer Invasion der Erde durch Odins gefährlichen Bruder Waffen für die rettenden Superhelden herzustellen.

 

 

 

Fotos:  © 2011 MVLFFLLC. TM & © 2011 Marvel. All Rights Reserved.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.