Cannes 2012: Michael Haneke gewinnt seine zweite Goldene Palme (Palme d’Or)

 

Der Österreicher Michael Haneke hat mit seinem Film „Amour“ (Liebe) zum zweiten Mal den Hauptpreis der Internationalen Filmfestspiele von Cannes gewonnen.

„Amour“ erzählt von einem alten Musikprofessor (Jean-Louis Trintignant) in Paris, dessen Frau (Emmanuelle Riva) nach einem Schlaganfall geistig und körperlich verfällt.

Haneke gewann bereits vor 3 Jahren mit „Das weiße Band“ die Goldene Palme von Cannes.

 

Weitere Preisträger:

Grand Prix: „REALITY“ von Matteo GARRONE

Bester Regisseur: Carlos REYGADAS „POST TENEBRAS LUX“

Bestes Drehbuch: Cristian MUNGIU „DUPÃ DEALURI“ (BEYOND THE HILLS)

Beste Schauspielerin: Cristina FLUTUR und Cosmina STRATAN in „DUPÃ DEALURI“ (BEYOND THE HILLS

Bester Schauspieler: Mads MIKKELSEN in „JAGTEN“ (THE HUNT)

Jury Preis: „THE ANGELS‘ SHARE“ von Ken LOACH

 

Foto:  Urheber Georges Biard

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.