Kinostarts am 21. Juni 2012

 

 

 

 

Endlich eine Wohnung in Manhattan! Für George () und Linda () ist ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen. Doch ihr Glück ist leider nur von kurzer Dauer. Denn als George seinen Job verliert, müssen sie ihre Traumwohnung räumen und zu Georges Bruder Seth nach Atlanta ziehen. Doch der entpuppt sich als echter Kotzbro-cken. Nach wenigen Tagen halten es George und Linda nicht mehr aus – und sind wieder „on the road“. Zufällig treffen sie auf eine Kommune, die einen alternativen Lebensstil ausprobiert und dabei sehr happy zu sein scheint. Geld? Macht nicht wirklich glücklich! Karriere? Reine Zeitverschwendung! Kleidung? Nur wenn es unbedingt sein muss! Eröffnet das Hippie-Paradies den beiden Aussteigern tatsächlich eine neue, frische Lebensper-spektive? Oder gehört zur Selbstverwirklichung doch mehr dazu als „bewusstseinserwei-ternder Tee“ und „freie Liebe“?

 

[Galerie nicht gefunden]

 

 

 

Man schreibt das Jahr 1998, und nicht nur in Manhattan fiebert jeder der bevorstehenden Auktion entgegen, bei der die Besitztümer des Herzog und der Herzogin von Windsor unter den Hammer kommen sollen. Diese bewegende Liebes- und Lebensgeschichte zwischen der geschiedenen Wallis Simpson (ANDREA RISEBOROUGH), jener ebenso attraktiven wie charismatischen Amerikanerin, die das Herz des angehenden britischen Königs Edward VIII. (JAMES D’ARCY) eroberte, fasziniert noch heute. So stark war die Liebe der beiden, dass der Thronfolger im Dezember 1936 für sie sogar auf Macht und Krone verzichtete. Doch auch Wallis brachte bedeutsame Opfer für diese unvergleichliche Beziehung.

Für die junge Wally Winthrop (ABBIE CORNISH), die mitten in den Zwängen einer unglücklichen Ehe mit dem reichen, aber gewalttätigen William Winthrop (RICHARD COYLE) steckt, ist die Versteigerung weit mehr als ein glamouröser Zeitvertreib. Die ehemalige Sotheby’s-Mitarbeiterin ist von den einzigartigen Exponaten und allem, wofür sie stehen, wie bezaubert und entwickelt eine leidenschaftliche Faszination für W.E. …

 

[Galerie nicht gefunden]

 

 

 

Die Story zu „Chernobyl Diaries“ schrieb Oren Peli, der die Zuschauer bereits mit den innovativen Thriller „Paranormal Activity“ gruselte.

Diesmal geht es um sechs junge Urlauber, die etwas Ungewöhnliches erleben wollen und deshalb einen „extremen“ Reiseleiter engagieren. Der schlägt alle Warnungen in den Wind und fährt mit der Gruppe in die Stadt Pripyat, wo einst die Arbeiter des Atomreaktors Tschernobyl gewohnt haben – seit der Katastrophe vor über 25 Jahren ist der Ort eine Geisterstadt.

Nach einem kurzen Rundgang durch die verlassene Stadt strandet die Gruppe und merkt bald, dass sie durchaus nicht allein ist …

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Bildmaterial WANDERLUST © 2011 Universal Studios / WE © 2012 Senator Film / Chernobyl Diaries © 2012 OXFORD TOURS, LLC Photo Credit: Courtesy of Warner Bros. Pictures

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.