„Pieta“ & Paul Thomas Anderson`s „THE MASTER“ sind die Gewinner der 69. Internationalen Filmfestspiele von Venedig

Goldener Löwe für den besten Film:

„Pieta“

von Kim Ki-duk (Südkorea)

Silberner Löwe – Beste Regie:

Paul Thomas Anderson

„The Master“

Spezialpreis der Jury:

„Paradis: Glaube“ von Ulrich Seidl

Bester Darsteller:

Philip Seymour Hoffman & Joaquin Phoenix

„The Master“

 

 

Beste Darstellerin:

Hadas Yaron

„Fill the Void“

Bestes Drehbuch:

Olivier Assayas

„Après Mai“

Der Ehrenpreis ging in diesem Jahr an den italienischen Regisseur und Drehbuchautor Francesco Rosi („Wer erschoss Salvatore G.?“, „Christus kam nur bis Eboli“, „Chronik eines angekündigten Todes“). Rosi, der bereits bei der Berlinale 2008 mit dem Goldenen Ehrenbär für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, gewann 1963 den Goldenen Löwen der Biennale di Venezia für „Hände über der Stadt“.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.