Filmstarts am 11. April 2013

15woche13

 

 

Hauptplakat(990x1400)

 

 

London, 1962. Die zwei Teenager Ginger () und Rosa (Alice Englert) sind unzertrennlich. Liebe, Religionen und die Politik: Es gibt nichts, dass sie sich nicht teilen. Sie schwänzen die Schule und träumen von einem besseren Leben als das ihrer Mütter, gegen die sie beide rebellieren: Rosas Mutter Anoushka (Jodhi May), Single und Gingers frustrierte Mutter, Natalie (Christina Hendricks). Hingegen Ginger´s Vater Roland (Alessandro Nivola) jedoch für die Mädchen ein romantisches Idol darstellt. Bis Rosa beginnt tiefere Gefühle für Roland zu entwickeln. Das und die wachsende Angst vor einem Atomkrieg wirft einen Schatten über das unbeschwerte Dasein der beiden Freundinnen. Als Gingers Eltern sich trennen, findet diese Zuflucht bei dem homosexuellen Paar Mark (Timothy Spall) und Mark (Oliver Platt) sowie deren amerikanischer Dichter-Freundin Bella (Annette Bening). Als schließlich die Kuba Krise eskaliert und es so aussieht, als würde die Welt auseinander brechen, bekommt auch die Freundschaft von Ginger und Rosa endgültig Risse. Ginger bleibt nur eine Hoffnung: Wenn Sie die Welt vor dem Untergang bewahren kann, schafft sie es vielleicht auch ihr persönliches Schicksal zu ändern …

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Oblivion

 

 

Auf einer apokalyptischen Erde, die im Laufe der Zeit fast bis zur Unkenntlichkeit verwüstet wurde, wird ein Mann mit einer Vergangenheit konfrontiert, die ihn dazu ermutigt, den Kampf um die Rettung der verbliebenen Welt aufzunehmen. Es ist ein Kampf um Wiedergutmachung und Einsicht.

Jack Harper () ist einer der wenigen Flugdrohnen-Monteure, die noch auf der Erde stationiert sind. Nach jahrelangen Kämpfen um lebenswichtige Ressourcen mit den furchterregenden Scavs ist Jacks Arbeit nun fast abgeschlossen.

Ein Patrouillen-Flug in atemberaubenden Höhen verändert sein bisheriges Leben jedoch auf einen Schlag: In einem auf die Erde gestürzten Raumschiff entdeckt er eine wunder-schöne Fremde (). Dieser Vorfall löst eine ganze Kettenreaktion von Ereig-nissen aus. Plötzlich muss Jack alles in Frage stellen, was er je zu wissen glaubte. Und er muss erkennen, dass das Schicksal der ganzen Menschheit auf dem Spiel steht…

 

[Galerie nicht gefunden]

 

POP.PL_A3_RZ.indd

 

 

Im Frühjahr 1958 will die hübsche Rose (Déborah François) mehr, als nur im Krämerladen ihres Vaters in der Normandie zu versauern. Sie träumt von der großen weiten Welt — oder zumindest vom Leben in der nächstgrößeren Stadt. Heimlich bewirbt sie sich bei Louis Echard (Romain Duris) für den Beruf, den sich jede Frau in den 50er Jahren wünscht: Sekretärin. Dafür ist sie zwar völlig unbegabt, bekommt die Stelle aber trotzdem, weil sie schneller tippen kann als Louis die Sätze zu Ende formuliert. Louis‘ sportlicher Ehrgeiz ist geweckt und er meldet Rose beim regionalen Schnellschreibwettbewerb an. Unter seiner strengen Aufsicht muss sie üben, üben, üben …. Und während Rose sich in Louis verliebt, träumt er davon, seinen Schützling zur schnellsten Frau des Landes — ach was — der ganzen Welt zu machen! Oder gilt seine Leidenschaft auch schon längst nicht mehr dem Wettbewerb alleine?

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Bildmaterial: Ginger & Rosa © 2013 Concorde Filmverleih GmbH / Oblivion © Universal Pictures / MADEMOISELLE POPULAIRE © 2013 STUDIOCANAL GmbH.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.