Filmstarts am 5. September 2013!

 

WHD_Teaser_Plakat_A3 300dpi_A4

 

 

Dem Washingtoner Polizisten John Cale (CHANNING TATUM) wurde gerade sein Traumjob verwehrt, für den Secret Service als Personenschützer von Präsident James Sawyer (JAMIE FOXX) zu arbeiten. Weil er seiner kleinen Tochter die schlechte Nachricht schonend beibringen will, nimmt er sie mit zu einer Besichtigungstour durch das Weiße Haus. Doch plötzlich wird der gesamte Gebäudekomplex von einer schwer bewaffneten paramilitärischen Gruppe gestürmt und besetzt. Während die Regierung ins Chaos stürzt und allen die Zeit davonläuft, liegt es an Cale, den Präsidenten, seine Tochter und das Land zu retten.

 

[Galerie nicht gefunden]

 

JurassicPark-3D-A4-4C

 

 

Nach dem Erfolgsroman von Michael Crichton erzählt JURASSIC PARK (3D) die Geschichte einer Gruppe von Wissenschaftlern in einem gigantischen Dinosaurier-Vergnügungspark, die bei ihren Exkursionen von einem wild gewordenen Tyrannosaurus Rex und anderen Killer-Echsen attackiert werden.

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Geld_her_oder_Autschn_Hauptplakat_01.72dpi

 

 

Wenn der Wecker morgens klingelt, ist bei Maulwurf die Welt in Ordnung. Und auch Falkenhorst und Kalle können nicht klagen, denn ihr Comedy-Theater, das Cabaret Toujour, läuft wie Bolle. Das Haus ist jeden Abend rappelvoll und die Kasse klingelt. Kalle sei Dank, denn mit seinem Bühnenprogramm reißt der Eisbär die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hin – und feiert nach seinen Auftritten am liebsten sich selbst. Kalle ist der Star, da kann sich der pedantische Frosch Falkenhorst als Theaterleiter noch so wichtig nehmen und ihn in seinem übermütigen Erfolgsrausch in die Schranken weisen. Aber gut, sonst würde er wohl vollends durchdrehen. Und auch so muss Richy (Holger Kraft), ihr „Mann für alles“, noch oft genug zum zwielichtigen Spec (Christoph Maria Herbst), um bei ihm zu besorgen, womit sich Kalle so gern sein Näschen pudert. Nur Maulwurf ist mit sich im Reinen und sagt zu all dem wenig – aber was soll er auch groß sagen? Ganz anders am anderen Ende der Stadt. Dort steht das Theater der Freude mangels Publikum kurz vor dem Ruin, und seinem unkündbaren Ensemble um Kasper, Seppel, Gretel, Krokodil, Großmutter, Svetlana (Dorka Gryllus) und Bodo (Bodo Goldbeck) das Wasser bis zum Hals. Doch Impresario Kasper hat schon einen Plan: Um die offenen Rechnungen zu begleichen, will er Kalle entführen und von Maulwurf und Falkenhorst Lösegeld erpressen. Gesagt, getan – und eigentlich ganz einfach. Maulwurf hat das Geld flüssig, organisiert mit Falkenhorst die Übergabe, und Kurier Richy macht sich auf den Weg. Dann aber verliert Kasper den Überblick, und sein Plan läuft aus dem Ruder: Kalle entpuppt sich als äußerst unbequemes Entführungsopfer, Gretel und Krokodil sabotieren die Aktion aus gutem Grund, und als auf einmal auch noch Spec im Entführungsreigen mitmischt, ist das Chaos perfekt. Kalle bleibt verschwunden – und Maulwurf und Falkenhorst machen sich fest entschlossen auf den Weg, um ihn den Händen der Entführer zu entreißen…

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Shadow Dancer_18x25

 

 

Colette McVeigh ist Mitte 20, alleinerziehende Mutter, lebt in Belfast und ist IRA-Mitglied. Als Kind hatte sie einst Ihren jüngeren Bruder an ihrer Stelle losgeschickt, um Zigaretten für den Vater zu holen. Der Kleine wird dabei bei einem Schusswechsel zwischen der IRA und britischen Soldaten tödlich verletzt. Die Schwester fühlt sich verantwortlich und wird sich später, wie ihre älteren Brüder Gerry und Connor, radikalisieren.

In den 90-er Jahren sind die Friedensverhandlungen zwischen den verfeindeten Parteien weit fortgeschritten. Nur noch wenige Aktivisten wollen nicht aufgeben und planen weiterhin Anschläge, so wie Gerry McVeigh. Colette bekommt von ihm den Auftrag, eine Bombe in der Londoner U-Bahn zu deponieren. Sie wird jedoch vom MI5 observiert und festgenommen. Statt sie direkt dem Staatsanwalt zu übergeben, macht der MI5-Mitarbeiter Mac ihr ein Angebot: wenn sie als Informantin für den britischen Geheimdienst arbeitet und ihre Familie bespitzelt, bleiben ihr 25 Jahre Haft im britischen Gefängnis erspart. Colette hat keine Wahl. Will sie ihren kleinen Sohn wiedersehen, muss sie das Angebot annehmen, obwohl sie damit ihr Leben riskiert und mit dem verhassten Feind kooperieren muss. Mit einer Telefonnummer und einerm Notfall-Pieper kommt sie zurück nach Belfast. Wegen ihres längeren London- Aufenthaltes sind ihre Mitkämpfer jedoch äußerst misstrauisch, und nach einem misslungenen Attentatsversuch verdächtigen ihr eigener Bruder Gerry und Kevin Mulgrew , der Sicherheitsoffizier ihrer IRA Einheit, sie des Verrates. Sie entkommt nur knapp einer Exekution durch die eigenen Leute und es scheint, dass nur noch ihr MI5 kontaktmann Mac ihr helfen kann. Der hat inzwischen erfahren, dass es einen weiteren Spitzel in Colettes Umgebung gibt, und dass sie nur für ein Ablenkungsmanöver benutzt und notfalls geopfert werden sollte. Erzürnt über dieses Doppelspiel seiner Vorgesetzten entschliesst er sich, Colette auf eigene Faust herauszuholen.

 

[Galerie nicht gefunden]

 

Bildmaterial: White House Down © 2013 Sony Pictures Releasing GmbH / Jurassic Park (3D) © Universal Pictures / Geld her oder Autsch’n! © Universum Film GmbH / SHADOW DANCER © Fugu Filmverleih

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.