Filmstarts am 13. Februar 2014!

7w14tit

 

AH_poster 04finalglobes02_Layout 1

 

Ende der 70er im schillernden New York: Irving Rosenfeld () besitzt mehrere Waschsalons, aber sein Geld verdient er mit dubiosen Geldgeschäften und Kunstfälschungen. Mit Hilfe seiner Geschäftspartnerin und verführerischen Geliebten Sydney Prosser () hat er es zu einem kleinen Vermögen gebracht. Als der überambitionierte FBI-Agent Richie DiMaso() den beiden brillanten Trickbetrügern auf die Schliche kommt, lässt sich das Gaunerpaar auf einen ungewöhnlichen Deal ein: DiMaso setzt die beiden als Lockvögel auf die Politikprominenz New Jerseys an. Vor allem auf den Bürgermeister von Camden, Carmine Polito (), hat er es abgesehen. Hinter dessen Saubermann-Image vermutet er Korruption und Mafiaverbindungen. Am Ende könnte es allerdings Irvings unberechenbare und eifersüchtige Ehefrau Rosalyn () sein, die die gesamte Operation zum Platzen bringt …

 

 

WT_Artwork.indd

 

Angesiedelt in einem mythischen New York und über ein Jahrhundert umfassend, erzählt WINTER’S TALE eine dramatische Geschichte voll Wunder, geprägt von miteinander verwobenen Schicksalen und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.

 

 

Und_morgen_Mittag_bin_icht_tot_Hauptplakat_01

 

 

Die 22jährige Lea ist unheilbar an Mukoviszidose erkrankt. Die einzige Möglichkeit, ihr Leben bis ans Ende selbst zu bestimmen, sieht Lea in einer Reise in die Schweiz und der dort möglichen Inanspruchnahme von Sterbehilfe. Leas Entschluss steht fest: per SMS ruft sie ihre Schwester Rita, die Oma Maria und auch ihre Mutter Hannah zu sich nach Zürich, um ihren Geburts- und Todestag im Kreis der Familie zu verbringen. Doch in Zürich prallen Welten aufeinander, denn Leas Mutter ist überhaupt nicht bereit, das Leben ihrer Tochter kampflos aufzugeben. Während Lea versucht den richtigen Weg aus dem Leben zu finden, muss die Familie lernen Leas Entscheidung anzunehmen oder endgültig auseinanderzubrechen.

 

 

Bildmaterial: AMERICAN HUSTLE © TOBIS Film / Winter’s Tale © 2014 VILLAGE ROADSHOW FILMS (BVI) LIMITED / Und morgen Mittag bin icht tot © Jacqueline Krause-Burberg, Peter Heilrath Filmproduktion

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.