Drehstart für Til Schweigers „Honig im Kopf“

Am 27. April fiel in Hamburg die erste Klappe zu Til Schweigers neuer Tragikomödie „Honig
im Kopf“. In den Hauptrollen werden Dieter Hallervorden als Großvater und Emma
Schweiger als dessen Enkeltochter zu sehen sein. selbst spielt Sohn und
Vater zugleich und fungiert auch bei diesem Projekt wieder als Autor, Produzent und
Regisseur. „Honig im Kopf“ ist ein Til Schweiger Film im Stil von „Knockin’ on Heaven’s Door“
und „Barfuss“. Zur hochkarätigen Besetzung zählen des Weiteren Jeanette Hain, Katharina
Thalbach, Fahri Yardim, Claudia Michelsen, Tilo Prückner, Jan Josef Liefers, Tobias Moretti,
Anneke Kim Sarnau, Tim Wilde, Carlo Ljubek, Dar Salim, Samuel Koch und Claudio Caiolo.

Das Drehbuch verfassten Hilly Martinek und Til Schweiger. Tom Zickler ist erneut als
Produzent mit dabei, als Kameramann komplettiert Martin Schlecht das Team.

Die Produktion entsteht bis zum 2. Juli 2014 an 45 Drehtagen in Hamburg und Umgebung,
Berlin-Brandenburg, Südtirol und Venedig. Koproduzenten sind Warner Bros. Film
Productions Germany und Seven Pictures Film. Warner Bros. Pictures Germany bringt
„Honig im Kopf“ am 25. Dezember 2014 in die deutschen Kinos.

 

„Honig im Kopf“ erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen
Tilda (Emma Schweiger) und ihrem Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Das
humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem
alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko (Til Schweiger) nicht mehr alleine
klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg in
ein Heim unausweichlich ist. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand
entführt sie ihren Großvater auf eine chaotische und spannende Reise, um ihm seinen
größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.